Home

Schweden13
Sommer-12
Schweden-11
Sommer-10

Sommer-09

Dänemark-09

Sommer-08

Schweden-08

Sommer-07

Sommer-06

Sommer-05

Sommer-04

Schweden-03

Sommer-03

Schweden-02/03

Sommer-02

Schweden-02

Dänemark

Schweden-Info

Norwegen-Info

Galerie

Humor

Links

Kontakt

** ** **

Meine Videos auf Youtube findest du unter hueni68

Facebook:
Hüni OL

 
Teil 1 Teil 2 Jedermann  Unterwegs Auto&Elch Schwedenindex Essen Rezepte Ostern Weihnachten

 

Schwedische Rezepte

Hier 13 Rezepte von schwedischer Gerichten, die ich gerne esse oder trinke und die man auch zu Hause nachkochen kann. Kocht sie nach und ihr werdet verstehen, warum ich sie gerne esse.

Rezept 1

Köttbullar med stekt Fläsk (Hackbällchen)

Zutaten:

100g Rindergehackter
100g Schweinegehacktes
100 g Kalbsgehacktes
1/8 l Milch
4 dicke Scheiben Weißbrot
1 Zwiebel  (gewürfelt)
10g Margarine
1 Eigelb, Salz, Pfeffer

 

Zubereitung

Das Gehackte gut mischen und alles durch den Fleischwolf drehen. Das Weißbrot gut einweichen, dann ausdrücken und zufügen. Zwiebeln und Margarine rösten und ebenfalls zu dem Gehackten dazugeben. 1 Eigelb mit 2 El Sahne verquirlen und dazurühren. Vom Fleischteig mit einem EL Klößchen abstechen. 40g Margarine in eine Pfanne und Klöße darin anbraten. In 1 L Kalbfleischbrühe die Klöße geben und aufkochen lassen, Klöße dann herausnehmen. 200 g geräucherter Schweinebauch in 10 g Margarine in Scheiben anbraten. Klöße und Schweinebauch zusammen anrichten und heiß servieren.
Beilage: in Schweden isst man braune süßsauer abgeschmeckte Bohnen & Kartoffeln dazu.

Rezept 2

Äppelpaj (Skandinavischer Apfelkuchen)

Zutaten:

2 säuerliche Äpfel (250g)
1 El Zitronensaft
200g weiche Butter
200g Zucker
1 Prise Salz
3 Eier
100 Mehl
75 g feine Speisestärke
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Zimtpulver
30g Mandelblätter
Springform 26 cm
Butter für die Form

 

 

 

Zubereitung

Backofen auf 180 C vorheizen. Springformboden mit Papier auslegen. Äpfel schälen und in Ringe schneiden, mit Zitronensaft beträufeln. Butter, Zucker und Salz cremig rühren und nach und nach die Eier mit unterrühren. Mehl mit Speisestärke mischen und Backpulver unterrühren. Hälfte des Teiges in die Form füllen, glatt streichen und Äpfelringe drauf verteilen. Zimt über die Äpfel streuen und den restlichen Teig darüber geben und Glattstreichen dann die Mandelblätter drüberstreuen. Kuchen in der Mitte vom Backofen bei 160 C (Umluft) 40-50 min. goldbraun backen.

 

 Rezept 3

Vetebröd

Zutaten:

Teig:
600g Mehl
1 Päckchen Hefe (40g)
1/4 l lauwarme Milch
150g Margarine
75g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
Margarine für´s Blech
Zum Bestreichen: 1 Eigelb
1 El Milch
Zum Bestreuen: 20g Hagelzucker
20g Mandelblätter

 

Zubereitung

Aus den Zutaten einen  Hefeteig kneten und aufgehen lassen (ca. 45 min.). Dann in drei Teile teilen und mit bemehlten Händen lange Rollen formen, zu einem Zopf flechten und auf das gefettete Backblech legen und ca. 10 min. gehen lassen. Im vorgeheizten Ofen ca. 20 min. backen. Eigelb und 1 El Milch verschlagen und den Zopf bepinseln und mit Hagelzucker und Mandelblätter bestreuen. Dann weitere 10 min. backen.

Andere Varianten: Auch für Brötchen, gefüllte Hörnchen, Zimtschnecken (s. Rezept 4) geeignet.

 

 Rezept 4

Kanelbullar (Zimtschnecken)

Zutaten:

150 g Butter oder Margarine
5 dl. Milch
50 g Hefe
1 dl. Zucker
1/2 TL Salz
(2 TL gemahlener Kardamom)
850 g (ca 1,4 l.) Weizenmehl

Füllung:

100 g Butter oder Margarine
1 dl. Zucker
3-4 TL gemahlener Kardamom bzw. Zimt

Zum Bestreichen:

1 Ei

Zum Bestreuen:

Hagelzucker oder gehackte Mandeln

 

 

 

Zubereitung

Butter oder Margarine in einem Topf schmelzen.
Milch hin zugießen und bis ca. 37°C wärmen.

Hefe in eine Schüssel (3-4 l.) hineinbröckeln.
Lauwarme Milch und Margarine darüber gießen und Hefe anrühren.
Zucker, Salz (und Kardamom) in die Schüssel geben.

Mehl dazugeben (1/2 dl. zum Durchkneten aufbewahren)

Teig kräftig kneten.

Teig ca. 30 Minuten unter einem Küchentuch aufgehen lassen.

Teig auf dem Backtisch nochmals durchkneten.
Teig in vier Stücke teilen.
Stücke zu Rechtecken ausrollen.

Füllung zusammenrühren und den ausgerollten Teig damit bestreichen.

Rolle in ca. 10 Teile schneiden und in oder ohne Formen auf Bleche mit Backpapier legen.
Ca. 40 Minuten unter einem Küchentuch aufgehen lassen.

Bullar mit dem Ei bestreichen und mit Hagelzucker oder gehackten Mandeln bestreuen.
5-8 Minuten mitten im Ofen auf 250°C backen.

Bullar auf Kuchengitter zum Auskühlen legen.

Am 4. Oktober ist übrigens Kanelbullensdag

 Rezept 5

Pepparkakor (Pfefferkuchen)

Zutaten:

200 g Zucker 
50 ml Rübensirup /hellen Sirup
100 ml Wasser
200 g Butter
! El gemahlene Pomeranzenschale
1-2 EL gemahlener Zimt
1/2 EL gemahlener Ingwer
1/2 EL gemahlene Gewürznelken
2 TL fein gestoßener Kardamom
2 TL Pottasche / Natron
ca. 600 g Weizenmehl
(süße Mandeln)

 

Zubereitung


Zucker, Rübensirup und Wasser in einem Topf aufkochen. Die Butter und die Gewürze n eine Schüssel geben und das heiße Zuckerwasser darüber gießen. Von Zeit zu Zeit umrühren, bis die Butter geschmolzen ist. Die Mischung abkühlen lassen. Die Pottasche mit fast der ganzen Mehlmenge mischen und alles rasch zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten, der bis zum nächsten Tag kühl gestellt ruhen muss. Den Backofen auf 200-225°C vorheizen. Kleine Teigstücke nach und nach ausrollen; dabei nicht zu sehr drücken, sondern leicht mit dem Nudelholz arbeiten. Pfefferkuchen mit verschiedenen Formen ausstechen. Runde Pfefferkuchen eventuell mit geschälten, halbierten Mandeln verzieren.  Die Pfefferkuchen auf kalte gefettete oder mit Backpapier belegte Bleche legen. 5-8 min auf der mittleren Schiene im Ofen backen. Die Pfefferkuchen dabei immer im Auge behalten - sie brennen leicht an!

 

 Rezept 6

Blåbärspaj med vaniljsås (Blaubeerauflauf mit Vanillesoße)

Zutaten:

200 g Butter
80 g Zucker
1 1/2 Tassen Zuckersirup
200 g Haferflocken
130 g Weizenmehl
4 EL Schlagsahne
350 g Blaubeeren
2 EL Zucker
2 EL Maizena

Vanillesoße:

1 Vanillestange
300 ml Milch
2 EL Zucker
3 Eigelb
200 ml Schlagsahne

 

 

 

 

Zubereitung

Den Backofen auf 175°C vorwärmen. Die Butter zerlassen, Zucker und Sirup unterrühren. Die Haferflocken, das Weizenmehl und die Sahne untermischen. Die Hälfte der Masse in eine Auflaufform krümeln. Die Blaubeeren darauf verteilen, den Zucker mit Maizena mischen und drüberstreuen. Die restlichen Teigstreusel über die Beeren verteilen und ca. 20 min im Ofen backen. Den Blaubeerauflauf noch warm oder kalt mit Vanillesoße servieren.

Die Vanillestange längs teilen und das schwarze Mark aus der Stange schaben.  Die Vanillestange und das Mark in einen Topf mit dickem Boden geben (der Topf darf nicht aus Aluminium sein, da sich sonst das Eigelb verfärbt) und mit der Milch aufkochen. Zucker zusammen mit dem Eigelb schlagen und unter Umrühren die Vanillemilch langsam zufügen. Den Milchtopf säubern und die Ei-Milchmischung wieder in den Topf geben. Den Topf wieder auf den Herd stellen und die Soße köcheln lassen, dabei mit einem Holzlöffel so lange rühren, bis die Soße langsam dick wird. Den Topf in kaltes Wasser stellen und die Soße schlagen, bis sie kalt ist. Die Soße durch ein Sieb gießen oder die Vanillestange mit ein er Gabel herausnehmen. Die Schlagsahne steif schlagen und vor dem Servieren unter die Vanillesoße heben. Die Soße wird zum frisch gebackene n Blaubeerauflauf aufgetragen. 

 

Rezept 7

Julglögg (Weihnachtspunsch)

 

            Zutaten:

1L Rotwein
4 Tassen Aquavit
1 Tasse Rosinen
2 Tassen Zucker
je 1 abgeriebene Orangen-& Zitronenschale
1 St. Zimtstangen
12 Gewürznelken
5 Kardamomkörner
12 Mandeln

 

 

 

 

 

Zubereitung

Rotwein, Hälfte des Aquavit, Rosinen, Zucker, Orangen-& Zitronenschale erhitzen. In einem Beutelchen Zimt, Gewürznelken und Kardamom mitkochen lassen, einmal aufkochen lassen, dann auf kleine Flamme stellen, damit er heiß bleibt. Rest Aquavit hinzufügen, Gewürzbeutelchen entfernen. Den Punsch servieren und in jedes Glas einige Rosinen und eine abgezogene Mandel legen. Fertig!

 

 

Rezept 8

Lussekatter (Lucia Brötchen)

Zutaten:

50 g Hefe
150 g Butter
0,5 Liter Milch
1 Ei
1/2 Teel. Salz
125 g Zucker
900 g Mehl
1 g Safran

1 Ei, Rosinen und Streuselzucker zur Verzierung

 

 

 

Zubereitung        (Quelle:www.barnfamilj.se)

Die Butter in einem Topf zerlassen und die Milch dazugeben und auf 37 ° Körpertemperatur erwärmen. Einen Teil der Flüssigkeit mit der Hefe in einer Schüssel glatt rühren. Die restliche Flüssigkeit, Salz, Zucker, Safran, Ei und Mehl nach und nach unterrühren (Etwas Mehl fürs Teigkneten zurückbehalten). Den geschmeidig gekneteten Teig ca. 30 Minuten zugedeckt gehen lassen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche durchkneten. Die Brötchen zu einem S formen und auf ein, mit Backpapier belegtes Backblech legen. Der Teig reicht für 40 Brötchen.
Die Lussekatter mit Rosinen bestücken und mit dem verquirlten Ei bestreichen. Im vorgeheizten Ofen bei 225° ca. 5 - 10 Minuten goldgelb backen. Anschl. noch mit etwas Streuzucker verzieren.

 

Rezept 9

 

Elch-Schwedenbraten

Zutaten:

1 1/2 Kg Elchfleisch oder Rinderbraten
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
6 schwarze Pfefferkörner
6 Wacholderbeeren
1 Würfel Brühe
100 ml Sojasoße
1 Flasche schwedisches Portabier oder Dunkelbier
150 ml schwarzes Johannisbeerkonzentrat
1 Tel. Tymian

Soße:
200 ml Sahne
2 1/2 Eßl. Mehl
etwas Wasser

 

 

 

 

Zubereitung 

Zwiebel vierteln, Knoblauch klein schneiden, Fleisch mit allen Gewürzen von beiden Seiten ja 45 Min. kochen. Fleisch entnehmen erkalten lassen. Sud wieder aufkochen, durch ein Sieb filtern. Sahne mit Mehl vermixen und mit dem Fleischsaft erneut aufkochen. Fleisch zugeben und circa 20 Min. köcheln lassen.

Am besten mit Kartoffeln, Rot- oder Rosenkohl genießen!

 

Rezept 10

Blaubeerblechkuchen

Zutaten:

250 Gramm weiche Margarine
250 Gramm Zucker
400 Gramm Mehl
1 Päck. Backpulver
1 Päck. Vanillezucker
1 Ei
Milch

 

 

Zubereitung 

Teig anmischen, bis er kremig ist, auf einem Backblech verteilen. Früchte verteilen, etwas eindrücken und mit Zucker bestreuen. Bei 180 Grad backen, bis er goldbraun ist (circa 30 Min.). Am besten mit Sahne genießen. Geht auch super mit Blau-, Preißel-, Johannis-, Walderd- , Stachel, Brom- oder/und Himbeeren (was man so im Garten hat).

 

Rezept 11

Blaubeer-Preißelbeer- oder Waldfruchtbowle

Zutaten:

1 Kg Früchte (je nach Wunsch)
1/2 - 1 Liter Wodka
2 Flaschen Weißwein

2-3 Flaschen Sekt
150 Gramm Zucker

 

Zubereitung 

Früchte mit Zucker und Wodka mindesten 24 Stunden vorher einlegen. Dann mit kaltem Wein und Sekt aufgießen. Fertig!

(Achtung die Früchte haben es in sich!)

 

Rezept 12

Schweinebraten mit Pilzsauce

Zutaten:

Scheinerückenbraten (je nach Personenzahl)
Knorr-Rahmsoße
1 Becher Sahne
2 große Zwiebeln
Waldpilzmischung (oder nur Pfifferlinge)
Pfeffer,Majoran oder Oregano,Tymian,Paprika
etwas Brühe
etwas Knoblauch wer mag
Öl
Wasser

 

Zubereitung 

Fleisch mit Öl im Topf anbraten, mit Wasser aufgießen (nicht zu wenig!), Gewürze und Brühe dazu. Grob gewürfelte Zwiebeln und Knoblauch dazu. Circa 1 Stunde gut kochen, dann das Fleisch entnehmen Soße mit Sahne anrühren und Pilze dazugeben. Fleisch wieder beigeben und noch einmal 15-20 Minuten köcheln lassen. Wahlweise kann die Soße auch mit Rotwein aufgekocht werden.

Schmeckt am besten mit Kartoffeln.

 

 


Mehr Rezepte findet ihr im Web, wie z.B.:

Sweden.se

Koch-Welten.de

nach oben

Teil 1 Teil 2 Jedermann  Unterwegs Auto&Elch Schwedenindex Essen Rezepte Ostern Weihnachten