Diese Aufnahme zeigt den Chor am 28. Juni 2005 am Auricher Hafen.

 

Singen hält gesund

Mit einem flotten Lied auf den Lippen geht alles besser. Beinahe jeder hat diese Erfahrung schon selbst gemacht. Und dennoch wird heutzutage immer weniger gesungen. Wissenschaftler bedauern das zutiefst. Denn dieses Freizeitvergnügen tut Körper und Seele gut. Das fängt bei der Atmung an, die beim Singen tiefer als sonst üblich ist. Der Körper kann so entspannen, Stress abbauen und mehr Sauerstoff aufnehmen. Letzteres erfrischt und bringt das Gehirn auf Trab.

Darüber hinaus hilft Gesang bei der Verarbeitung von positiven wie negativen Gefühlen. Ängste können abgebaut, Trauer bewältigt oder Freude ausgedrückt werden. Wer nicht nur allein unter der Dusche, sondern im Chor aktiv ist, profitiert noch mal extra. Das Gemeinschaftserlebnis gibt Halt, erleichtert die Kommunikation mit anderen und stärkt das Selbstbewusstsein.

Also - worauf warten Sie noch? - schließen Sie sich uns an. Wir freuen uns auf Sie.